Vollversammlung der Jusos Gera

Vollversammlung der Jusos Gera

Mit einem neuen Team, einer neuen Satzung und neuen Ideen, haben sich die Jusos Gera am 14. Februar offiziell neugegründet.

„Nachdem wir im Dezember 2019 mit dem WinterKino unsere erste größere Veranstaltung auf die Beine gestellt haben, war es Zeit die Jusos Gera aus ihrem Schönheitsschlaf zu wecken.“, so Mana Klötzer, welche die Jusos Gera in den letzten Jahre kommissarisch geführt hatte. „Wir brauchen einen Neuanfang unseres Verbands, um mit jungen Ideen und junger Politik für eine starke Jugend in unserer Stadt zu kämpfen.“, ergänzt sie.

Am 14. Februar fand die Vollversammlung der Jusos Gera statt, eingeladen waren, neben allen Mitgliedern unserer Stadt, auch unsere Schwesterverbände in Ostthüringen. Wir freuen uns über das erscheinen einiger Jusos aus dem Saale-Holzland-Kreis und aus dem Landkreis Greiz, mit welchen wir über mögliche gemeinsame Projekte gesprochen haben.

Um eine effektivere Arbeit innerhalb der Jusos Gera zu ermöglichen wurde eine neue Satzung beschlossen. Damit einhergehend mussten auch neue Funktionen und Positionen gewählt werden. Nach der neuen Satzung übernimmt die Arbeit des Vorstands nun eine Lenkungsgruppe. Eine Revisionskommission überwacht die Finanzströme und die Arbeit unseres Verbands. Neue Delegierte Personen wurden gewählt.

Die Arbeit in der Lenkungsgruppe übernehmen für die nächsten zwei Jahre Antonio Süßenguth, Mana Klötzer und Yazan Zakarya.

In die Revisionskommission wurden Florian Rumplasch und Sebastian König für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Yazan Zakarya wird die Jusos Gera als Delegierter bei den Jusos Thüringen repräsentieren. Mana Klötzer ist seine Stellvertreterin.

Aus der Vollversammlung ging hervor, dass der Fokus für die nächsten Monate in der Mitgliedergewinnung liegen muss. Mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen wollen wir auf uns aufmerksam machen und uns als starke Stimme für die Jugend etablieren. Die letzten Wochen und Monate haben gezeigt: Es ist Zeit für uns! Es ist Zeit für junge Ideen und junge Politik.